Pfadfinderschaft der Freien evangelischen Gemeinden

Gut Pfad!
 Biberstufe
 5 bis 7 Jahre
Wölflinge
7 bis 10 Jahre
 Jungpfadfinder
 10 bis 13 Jahre
 Pfadfinderstufe
 13 bis 17 Jahre
Rover
17 bis 25 Jahre
Altpfadfinder
25 bis 100 Jahre

Aktuelles aus der Pfadfinderarbeit

Stammeslager FeG Witten
Unter dem gefürchteten Totenkopfbanner der Piraten gingen die Pfadfinder der FeG Witten ein Wochenende im September auf Kaperfahrt am Baldeneysee bei Essen. Nachdem die Kinder mühsam ihr Piratennest (bestehend aus 2 Kothen, einer Großraumjurte und 2 aus kleinen Zeltbahnen selbstgeknüpften Zelten) auf dem Gelände am Haus Seeblick aufgebaut hatten, erlebten sie gleich in der ersten Nacht hautnah, wie gut sie gearbeitet hatten. Das Lager wurde über Nacht von einem „fürchterlichen Unwetter“ heimgesucht – aber Piraten sind ja schließlich hart im Nehmen.J

An den folgenden Vormittagen beschäftigten sich die Kinder in den einzelnen Zeltgruppen mit Fragen, inwieweit Piraten wirklich die pure Freiheit erlebten, unter welcher Flagge die meisten Menschen segeln und welche Freiheit uns unser Käpt’n Jesus anbietet.

Am Samstagnachmittag ging es an den Bau einer eigenen Piratenflotte. Die Kinder, die zuvor in mancher Pfadfinderstunde das Knoten gelernt hatten, arbeiteten nun an ihrem eigenen (aus Kanus, ein paar Kanthölzern, OSB-Platten, Spanngurten, Schnüren und Silofolie bestehenden) Katamaran, der zum Schluss noch mit einem selbstgemalten Segel geschmückt wurde... Die Kids waren begeistert als ihre Schiffe nicht nur stabil fuhren, sondern auch die folgende Wasserschlacht auf See gut überstanden. Nach dem „Abtakeln“ der Boote und dem anschließenden gemeinsamen Mahl am Lagerfeuer fielen die Kinder müde von den Ereignissen des Tages in ihre Schlafsäcke.

Mit einer zünftigen Nutella-Sahne-Torte und Tischfeuerwerk gratulierte die Crew am nächsten Morgen einer Teilnehmerin zu ihrem Geburtstag – Piraten wissen schließlich, wie man feiert! J In den darauffolgenden Workshops hatten die Kids noch einmal die Möglichkeit, sich kreativ und körperlich in der Schmuckherstellung oder  Knoten-, Schnitz- und Kampftechniken auszutoben.

Viel zu schnell musste das Lager bei teils recht widrigen Witterungsver-hältnissen wieder abgebrochen werden. Das tat jedoch der allgemeinen Begeisterung der 20 Kinder keinen Abbruch. Müde, glücklich und mit reichlich Erzählstoff kehrten sie zu ihren Eltern zurück.

picture_6.jpg

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Unser Leitspruch

 

Denn Gott hat uns keinen Geist der Furcht gegeben, sondern sein Geist erfüllt uns mit Kraft, Liebe und Besonnenheit.

2.Timotheus 1,7